Skip to content

Spontangedicht II

23. Oktober 2010

Unter diesem Mond möchte ich verweilen
diese blaue Sonne mit den Augen
mit all meinen Sinnen resorbieren.

Als küsste Mondstaub meine Gedanken,
erlebe ich diese linden Momente
labe mich am Nichtfühlen
schöpfe aus dem Gedankenquell –
ganz ohne Schmerz
nur mit Gefühl –
vergessen bleibt die alte Zeit,
nur diesen Moment sehen
fühlen, spüren
wie das Leben sein könnte.

Unter diesem Mond möchte ich verweilen
diese blaue Sonne mit den Augen
mit all meinen Sinnen resorbieren.

23.10.2010

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: