Skip to content

Spiegeltränen

8. Juli 2009

Siehst du Dich
Im Spiegel weinen?
Schau nur hin,
Es sind Deine Züge.
Folge den Tränen
dem salzigen Innern,
über glühende Wangen
dem brennenden Außen,
Und erkenne,
wie diese Welle
an bedrückten Winkeln
sich bricht.




HD
Advertisements
11 Kommentare leave one →
  1. 8. Juli 2009 18:45

    Es ist ein zauberhaftes Gedicht 🙂 Nur diese Zeile verstehe ich nicht:
    „an bedrückten Winkeln“
    Ich suche schon die ganze Zeit ein Äquivalent dafür; doch ich finde keins …

    • 8. Juli 2009 19:23

      Danke für das Kompliment 🙂

      Es ist wahrscheinlich zu leicht, um darauf zu kommen…es sind die Mundwinkel.

  2. 8. Juli 2009 19:52

    Wieder einmal schlage ich mir vor den Kopf *patsch* Und ich suchte etwas … metaphysisches 🙂

  3. 8. Juli 2009 22:54

    ich habe gerade gänsehaut bekommen, als ich das las. verfolge deinen blog schon eine ganze weile und bin bis lang immer davor zurück gescheut, etwas so triviales zu schreiben wie „deine gedichte sind so wunderschön“. aber anders kann man es wirklich nicht sagen.
    ich weiß noch nicht, wie ich die gänsehaut wieder wegkriegen soll 😉

    • 8. Juli 2009 23:43

      Ich danke dir für dieses große Kompliment 🙂
      Gänsehaut beim Lesen…das ist ein wirklich großes Kompliment. Bin froh wenn meine Worte auch andere berühren.

      Ach…mir ist es lieber, man schreibt etwas triviales, als gar nichts, wenn einem danach ist 😉

      Wie die weggeht hab ich bisher auch noch nicht rausgefunden…ich hab sie oft 🙂

      Danke nochmal.

  4. 9. Juli 2009 09:28

    So berührend, deine Zeilen, liebr Hamlet!
    Und schon sind sie wieder da, die Tränen..
    Ich lese gern bei dir!

    ..grüßt dich Monika

    • 9. Juli 2009 18:44

      Danke, liebe Monika 🙂
      Das ist für mich immer das größte Komplimente..wenn meine Worte die Emotionen aus dem Unterbewussten befreien.
      Dann sei willkommen bei mir 🙂

  5. 12. Juli 2009 11:38

    das mit den winkeln hätte ich auch nicht verstanden. sehr schön. aber so traurig. ich hoffe für dich, dass du bald wieder lächeln kannst!

    • 12. Juli 2009 23:49

      Manchmal muss ich eben auch Denkaufgaben verteilen 🙂

      Danke…hoffe es auch….

      • 13. Juli 2009 08:45

        du musst dich ja drum kümmern dass unsere grauen zellen nciht ganz einrosten (;

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: