Skip to content

In der Schwebe

17. April 2009


In der Schwebe

lebt sich’s schwer.

Es drängt

die Gesellschaft,

schiebt dich weiter,

du schreist: Anhalten!

du willst: Aussteigen!

du musst: Durchatmen!

sie sagt: Denkste!


Also schwebst du weiter

vergisst das Atmen

funktionierst nur

wie sie es verlangt,

rennst einfach weiter,

du schreist: Anhalten!

du willst: Durchatmen!

du musst: Aussteigen!

sie sagt: Vergiss es!


Die Eindrücke bringen

dein Hirn zum Platzen.

Aber wer braucht

in diesem System

so ein unnützes Gut,

du schreist: Hilfe!

du willst: Leben!

du musst: Funktionieren!

sie sagt: Siehste!


HD
Advertisements
One Comment leave one →
  1. salzwasser permalink
    17. April 2009 17:46

    Sehr, sehr wahr. Und treffend.

    Nicht funktionieren, leben 🙂 . Einfach machen. Auch wenn das schwerer klingt. Ist es aber nicht. Man muss sich nur entscheiden.

    *pseudo weise*

    das gefällt mir hier bisher am besten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: